Schriftgröße: normale Schrift einschaltennormal große Schrift einschaltengroß sehr große Schrift einschaltengrößer
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Freiwillige Feuerwehr Pang

Schulweg 10
83026 Rosenheim


Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Frühjahrsübung in Pang

Am 18.05.2022 um 19:05 Uhr heulten die Sirenen in Pang!

 

Bei der diesjährigen Frühjahrsübung der Feuerwehr Pang wurde ein Verkehrsunfall im Ortsteil Westerndorf am Kehlweg bei Anwesen Gilg gemeldet. Das zuvor vorbereitete  Szenario ging davon aus, dass ein PKW in einem Traktor fuhr und der PKW auf der Beifahrerseite zum erliegen kam. Dabei wurde der Fahrer eingeklemmt und der Traktorfahrer erfasste mit dem Vorderreifen ein Kind das erstversorgt werden musste.  

Die Feuerwehr Pang rückte darauf hin mit insgesamt vier Fahrzeugen aus. An der Einsatzstelle musste vorerst der PKW mittels Stab -Fast ( Abstützsystem ) stabilisiert werden um anschließend mit Hydraulischen Rettungssatz, die eingeklemmte Person zu befreien. Ebenfalls musste das Kleinkind erstversorgt werden und ein Bandschutz für beiden Fahrzeuge sichergestellt werden. Bei der anschließenden Nachbesprechung bedankte sich Kommandant Günter Scholz bei Josef Gilg für seine dafür bereitgestellte Übungsfläche. Durch die professionelle Vorgehensweise aller Einsatzkräfte und die dafür vorhandenen Gerätschaften konnte die eingeklemmte Person, vorbildlich und schonend aus dem PKW befreit werden. Durch die Absprache zwischen den Einsatzleiter und den Gruppenführern wurde durch die  Mannschaften der Einsatzauftrag schritt für schritt hervorragend abgearbeitet, so Kommandant Scholz. Im Anschluss hat Vorstand Thomas Fischbacher alle beteiligten zu einer Brotzeit ins Feuerwehrhaus eingeladen.    

 

Foto zur Meldung: Frühjahrsübung in Pang
Foto: Frühjahrsübung in Pang

Jahreshauptversammlung Pang 2022

(14.05.2022)

Pang – Auf ihr 150-jähriges Bestehen blickt die Feuerwehr Pang im nächsten Jahr zurück. Die umfangreichen Vorbereitungen für die Festwoche im April 2023 laufen bereits auf Hochtouren. Darüber informierten jetzt Vorstand Thomas Fischbacher und Festleiter Stefan Wanek bei der Jahreshauptversammlung, die pandemiebedingt rund zwei Monate später als üblich stattfand.

 

Auf ein ruhiges Vereinsjahr 2021 blickten Schriftführer Christian Wylezol und Vorstand Fischbacher im Saal vom „Kirchenwirt“ zurück. Neben dem Vereinsjahrtag im Dezember standen drei Verwaltungsratssitzungen und ein Grillfest im Kalender. Für die nahe Zukunft stellte Fischbacher das Dorffest im Juli sowie einen Herbst-Ausflug nach Wien und Niedersulz (Niederösterreich) in Aussicht. Für Stefan Loferer war es eine Premiere. Der im September neu gewählte Kassier (wir berichteten) referierte zum ersten Mal und verbuchte sogleich ein leichtes Plus in der Kasse.

 

Kommandant Günter Scholz und Jugendwart Stefan Wanek, der kürzlich erfolgreich den Jugendwartlehrgang absolviert hat, riefen die insgesamt 2145 geleisteten Übungs-, Einsatz- und Ausbildungsstunden – etliche davon online – in Erinnerung. Als besonders komplex gestaltete sich Scholz zufolge ein Unfall mit einem umgestürzten Gefahrgut-Transporter auf Höhe Wasserwiesen, der eine rund zehn Stunden lange Vollsperrung der Autobahn auslöste. „Sehr lobenswert war bei diesem Einsatz die hervorragende Zusammenarbeit der beteiligten Hilfsorganisationen“, fasste der Kommandant zusammen.

 

Im Mittelpunkt der Versammlung stand der Blick auf das 150. Jubiläum im Frühjahr 2023. Wanek, der zusammen mit Michael Kaffl die Festleitung innehat, gab im Beisein einiger Ehrenmitglieder sowie zahlreicher Stadträte einen Einblick in die aktuellen Planungen. Ein 13-köpfiger Festausschuss, der sich mehrmals per Video-Konferenz zusammengefunden hat, steckt bereits mittendrin in den Vorbereitungen. Auch eine Festschrift und ein Vereinsfoto sind geplant. Nach den Pfingstfeiertagen soll eine Aktiven-Versammlung stattfinden. Dort verteilt die Festleitung die vielfältigen Aufgaben an die Floriansjünger.

 

Das Programm sieht ein Totengedenken samt Bieranstich und Ehrenabend mit der Wasner Musi unter Leitung von Hans Rutz vor. Es folgen ein Tag für die Jugend mit den „Dorfrockern“ aus Unterfranken sowie ein Kabarettabend mit Wolfgang Krebs und den „Bayerischen Löwen“. Höhepunkt ist der Festsonntag samt Weckruf, Feldgottesdienst, Umzug, Mittagessen sowie Bier- und Weinfest mit der Showband „Voglwuid“. Dazu erweitern die Feuerwehrler das Volksfestzelt von Festwirt Anian Kurz aus Weyarn. „Es ist klar, dass es nur miteinander gehen wird“, zeigten sich Fischbacher und Wanek aufgrund der vorherrschenden Kameradschaft optimistisch, die Festwoche im Rosenheimer Süden gut zu stemmen.

 

Bürgermeister Daniel Artmann sprach der Panger Feuerwehr seinen Respekt für deren Beitrag zum Schutz der Bevölkerung und deren Engagement zum Wohle der Stadtgesellschaft aus. „Ihr seid Tag und Nacht in Alarmbereitschaft“, unterstrich er die hohen Anforderungen, auch in Zusammenhang mit etlichen Einsätzen auf der viel befahrenen A 8, die im Zuständigkeitsbereich der Stadtteilwehr liegt. Lob gab es zudem für die gute Jugendarbeit. „Für Nachwuchs ist gesorgt, das ist ganz besonders wichtig“, ergänzte er.

 

Stadtbrandrat Hans Meyrl stellte eine Ersatzbeschaffung für das mittlerweile über 28 Jahre alte Mehrzweckfahrzeug sowie eine Einsatzkleidung auf dem neuesten Stand der Technik in Aussicht. Er appellierte, einen möglichen Ausbildungsrückstau aufgrund der Pandemie schnell abzuarbeiten und warb um neue Atemschutzträger. In Sachen Digitalisierung soll die Alarmierung künftig schneller und gezielter vonstattengehen sowie dank Rückmeldungen eine bessere Personalplanung ermöglichen. Meyrl äußerte den Wunsch, dass zur Pflege der Kameradschaft das gemeinsame Hallenfußballturnier der Rosenheimer Feuerwehren in diesem Jahr wieder stattfinden kann.

 

Quelle: M. Aerzbäck

Foto zur Meldung: Jahreshauptversammlung Pang 2022
Foto: Jahreshauptversammlung Pang 2022

Vorankündigung 150 Jahre Feuerwehr Pang

(11.05.2022)

Hier gibt es schon vorab das Programm für das Feuerwehrjubiläum 2023 in Pang.

Foto zur Meldung: Vorankündigung 150 Jahre Feuerwehr Pang
Foto: Vorankündigung 150 Jahre Feuerwehr Pang

neue Gerätschaft für die Feuerwehr Pang

(25.02.2022)

Frohe Gesichter bei der Übergabe eines Schwimmsaugers an die Verantwortlichen der FFW Pang.

Das spezielle Einsatzmittel ermöglicht bei Entstehungbränden in Waldgebieten eine Wasseransaugung auch bei sehr geringer Wasserstandshöhe.

Dank der großzügigen Spende der Versicherungskammer Bayern und Meine Volksbank-Raiffeisenbank eG. steht nun diese so wichtige Gerätschaft auch bei den wöchentlichen Übungen den aktiven Feuerwehrleuten zur Verfügung, was erster Kommandant Günter Scholz (re.) bei seiner Begrüßung betonte.

Er bedankte sich zusammen mit Stadtbrandrat Hans Meyrl, sowie dem erstem Vorstand Thomas Fischbacher und Löschmeister StefanWanek der FFW Pang (v.re.)bei den Initiatoren der Spende, dem Vertriebsbereichsleiter der Versicherungskammer Bayern, Tobias Kannt (3.v.re.) und dem Hauptgeschäftsleiter der Volksank-Raiffeisenbank Pang, Walter Scharrer (li.).
Bericht und Foto: Knarr
23.02.2022

Foto zur Meldung: neue Gerätschaft für die Feuerwehr Pang
Foto: neuer Schwimmsauger

Leistungsabzeichen in Pang

Eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Pang legte die Leistungsprüfung in verschiedenen Stufen erfolgreich ab.

 

Jeder einzelne Teilnehmer musste in einer vorgegebenen Zeit verschiedensten Knoten und Stiche sowie in der jeweils abzulegenden Stufe eine Zusatzaufgabe bewältigen. Die Gruppe musste zudem unter einer gewissen Zeitvorgabe einen Löschaufbau zur Brandbekämpfung absolvieren. Durch die Bewertung der Prüfer Schneidhofer, Hacker und Argauer von der Feuerwehr Rosenheim wurde der Löschgruppe ein positives Ergebnis mitgeteilt. Kommandant Günter Scholz und sein Stellvertreter Ludwig Guttenberger gratulierten der Mannschaft zur hervorragend abgelegten Leistungsprüfung und überreichten die Abzeichen an Stefan Wanek in Gold , Daniel Baier - Gold mit blauem Untergrund, Christian Scholz - Silber, Thomas Brummer – Silber , Daniel Egger - Silber, Florian Schießl - Silber, Dominik Heller - Silber, Andreas Kaffl und Anian Paul in Silber. Nach den Grußworten von Stadtbrandrat Hans Meyrl gratulierte der Vorstand Thomas Fischbacher ebenfalls der  Mannschaft.

 

Foto zur Meldung: Leistungsabzeichen in Pang
Foto: Leistungsabzeichen in Pang

Jahreshauptversammlung der FF Pang

(17.09.2021)

Kassier Josef Loferer im Ruhestand

 

Rosenheim – Fast 28 Jahre lang stand Josef Loferer durchgehend als erster Kassier an der Spitze der Finanzen der Feuerwehr Pang. Jetzt hat der Landwirt zum letzten Mal seinen Kassenbericht vorgetragen. Sein Schwiegersohn Stefan Loferer folgt ihm in dieser Funktion nach. Das ist das Ergebnis der Neuwahlen, die jetzt im Rahmen der Jahreshauptversammlung beim „Kirchenwirt“ unter Leitung von Stadtrat Georg Kaffl stattfanden. Die Kommandantur bleibt turnusgemäß im Amt.

 

Als Vorstand fungiert weiterhin Thomas Fischbacher, der auch in den kommenden drei Jahren Unterstützung von Stellvertreter Franz Schwaiger erhält. Ebenfalls im Amt bleibt Christian Wylezol als Schriftführer. Neuer zweiter Kassier ist Christian Hoerauf. Zu Kassenprüfern wurden Josef Mayer und Marinus Paul ernannt. Die Fahnenabordnung besteht aus Daniel Baier, Josef Fischbacher und Marinus Stein. Matthias Ruhsamer junior, Richard Wörndl, Lorenz Schwaiger junior, Thomas Fischbacher junior, Marinus Stein und Walter Lorenz wählten die Floriansjünger zu ihren Vertrauensmännern.

 

Aus dem aktiven Dienst ausgeschieden ist Ende des vergangenen Jahres Johann Rutz. Kommandant Günter Scholz überreichte ihm deshalb eine Urkunde. Seit 1972 leistete Rutz 48 Jahre Dienst am Nächsten, davon rund 33 Jahre als Ausbilder und Gruppenführer in der Löschgruppe Westerndorf. 1996 wurde der Landwirt aus Stocka zum Oberlöschmeister befördert. Zum Hauptfeuerwehrmann ernannte der Kommandant Alois Unterlinner und Anian Paul. Für 25 Jahre Dienst nahm Andreas Gruber das Ehrenzeichen in Silber entgegen.

 

Als Seele der Stadtgesellschaft, welche Integrationskraft und Zusammenhalt fördert, bezeichnete Oberbürgermeister Andreas März, der zum ersten Mal an der Versammlung teilnahm und im Namen des Stadtrats seinen Dank aussprach, das Ehrenamt. „Wir müssen uns immer wieder bewusst machen, dass es sich um einen wichtigen Bestandteil von Sicherheitsarchitektur und Gefahrenabwehr handelt“, ergänzte er zur Feuerwehr Pang.

 

Mit Blick auf die Hochwasserereignisse in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz machte der Rathauschef bewusst, dass es nicht darum gehe, ob ein Großschadensereignis eintritt, sondern wann. Zugleich wies März daraufhin, dass die Feuerwehren das Vertrauen genießen und dank ihrer Einsätze dafür sorgen, dass alle Rosenheimer in Ruhe leben können. Die Ausstattung sei gut, es gelte, Bestand und Liegenschaften zu erhalten und dafür zu sorgen, dass die Infrastruktur passt.

 

Kommandant Günter Scholz blickte auf 1249 Übungs- und Ausbildungsstunden sowie 538 Einsatzstunden zurück, die 72 aktive Feuerwehrmänner und 17 Anwärter im vergangenen Jahr unter teilweise erschwerten Bedingungen wie Masken- und Abstandspflicht leisteten. Erstmals führten die Floriansjünger Gruppenführersitzungen und Theorieausbildung digital in Form von Videokonferenzen durch. Den Schwerpunkt bei den Einsätzen im Rosenheimer Süden und darüber hinaus bildeten 38 technische Hilfeleistungen, unter anderem nach Unwetter- und Sturmschäden, gefolgt von acht Bränden. Die Ausbildungsstunden bei der Jugendgruppe beliefen sich 2020 auf 432 Stunden, wie der stellvertrete Jugendleiter und zweite Kommandant Ludwig Guttenberger in Vertretung für den ersten Jugendleiter Stefan Wank erläuterte.

 

Ein außergewöhnliches Vereinsjahr ließ Vorstand Thomas Fischbacher Revue passieren. Nachdem das Faschingstreiben im Februar noch stattgefunden hatte, kam das gesamte Feuerwehrleben zum Erliegen. Lediglich der Jahrtag am zweiten Weihnachtstag fand mit reduzierter Teilnehmerzahl in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt statt. Entsprechend rückte der Vorstand den Wunsch nach Normalität in Form von Dorffest im Juli und Ausflug im Oktober 2022 in den Vordergrund.

 

Richtig gefeiert soll jedenfalls wieder im Jahr 2023 werden: Zum 150. Jubiläum der Feuerwehr Pang ist eine Festwoche von 27. bis 30. April geplant. Neben Totengedenken, Bieranstich, Heimatabend mit Ehrungen, einem Tag für die Jugend mit Live-Musik, einem Kabarett-Abend, dem klassischen Festsonntag samt Feldgottesdienst, Festzug und Mittagessen steht ein Bier- und Weinfest auf dem Programm. Die Planungen dafür trieben die Verantwortlichen trotz der Pandemielage in Form von zwei Ausschusssitzungen voran. Den Schriftführerbericht präsentierte Christian Wylezol.

 

Stadtbrandrat Hans Meyrl würdigte das Wirken der Feuerwehr Pang während der Pandemie und hob die unbürokratische Hilfe von Günter Scholz, Stefan Wanek und Michael Hoerauf hervor, die bei Einrichtung und Installation von Corona-Hotline, Test- und Impfzentrum geholfen haben. Sich nicht zu scheuen, professionelle Hilfe nach belastenden Einsätzen zu suchen, dazu rief Meyrl ebenso auf wie zur Arbeit im Verbund mit den anderen Stadtteilwachen. Mit „Dimensionen, die wir bisher so nicht kannten“ griff er das Thema Hochwasser im Westen Deutschlands auf und thematisierte zudem die lange Wartezeit für neue Fahrzeuge, die aktuell bis zu 15 Monate in Anspruch nimmt.

 

Josef Loferer: 28 Jahre Kassier

 

Fast 28 Jahre lang war Josef Loferer erster Kassier der Stadtteil-Feuerwehr Pang. Im Rahmen eines kurzen Rückblicks machte er jetzt darauf aufmerksam, dass in „seiner“ Zeit die beiden Feuerwehrhäuser in Westerndorf am Wasen (1995) und Pang (2002) neu gebaut, vier neue Fahrzeuge sowie zwei Vereinsfahnen restauriert wurden. Rund 24 Jahre stand ihm Josef Fischbacher als Stellvertreter zur Seite. Die Mitgliederzahl wuchs währenddessen von 402 auf 417 an. 184 Kameraden sind verstorben. Der ehemalige Kommandant und Vorstand Michael Paul ergänzte mit einem Augenzwinkern, wie früher aus heutiger Sicht eher unkonventionell größere Geldbeträge bei Festen transportiert wurden – in der Hosentasche. Josef Loferer schloss mit den Worten, dass die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Vorständen über die Zeit hinweg stets sehr gut geklappt habe. „Es war eine schöne Zeit“, fasste er im Beisein zahlreicher Ehrenmitglieder zusammen.

 

von Martin Aerzbäck

Foto zur Meldung: Jahreshauptversammlung der FF Pang
Foto: Jahreshauptversammlung der FF Pang