Schriftgröße: normale Schrift einschaltennormal große Schrift einschaltengroß sehr große Schrift einschaltengrößer
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Happing

17.03.2016

 

69 Einsätze im vergangenen Jahr

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Happing

 

Über einen Mangel an Einsätzen konnte sich die Feuerwehr Happing auch im vergangenen Jahr  nicht beschweren. Mit insgesamt 69 Einsätzen war die Freiwillige Feuerwehr Happing wie auch die Jahre zuvor die einsatzstärkste Stadtteilwache der Feuerwehren der Stadt Rosenheim. Neben 7 Brandeinsätzen wurde die Feuerwehr Happing zu 43 Technischen Hilfeleistungen sowie 19 sonstigen Einsätzen gerufen. Einen langen Einsatz bescherte auch ein weiterer Bombenfund am Rosenheimer Bahnhof. In Zusammenarbeit mit weiteren Rosenheimer Feuerwehren und Hilfsdiensten mussten diesmal rund 3.500 Bewohner vor der Entschärfung der Fliegerbombe aus dem Sicherheitsbereich evakuiert werden.

 

Im Rahmen der Brandeinsätze waren die Einsatzkräfte der Happinger Feuerwehr hauptsächlich bei kleineren Bränden gefordert. Im Rahmen der Technischen Hilfeleistung häuften sich im vergan-genen Jahr die Verkehrsunfälle, bei denen die Feuerwehr auslaufende Betriebsstoffe binden und die Unfallstelle säubern musste. Nach einem „kuriosen“ Unfall musste sogar ein PKW mittels Autokran aus dem Moosbach geborgen werden. Zusätzlich zu den zahlreichen Einsätzen wurden für die aktive Mannschaft der Feuerwehr im vergangenen Jahr noch 68 Übungen abgehalten, um den steigenden Anforderungen bei den Einsätzen gerecht zu werden.

 

Fachausbildungen für Fahrzeugmaschinisten, Fahrsicherheitstraining, Fortbildungsveranstaltungen für Atemschutzgeräteträger und eine Alarmübung ergänzten den Übungsplan. Ein Höhepunkt im  vergangenen Jahr war die Segnung des neuen Feuerwehrfahrzeuges Gerätewagen Logistik 2.

Kommandant Marco Höllmüller bedankte sich zum Abschluss seiner Ausführungen bei allen aktiven Feuerwehrmitgliedern, seinem Stellvertreter Hans Moosmüller und den Gruppenführern sowie der Führung der Feuerwehr Rosenheim für die Unterstützung bei den Einsätzen und Übungen. Nur durch den tatkräftigen Zusammenhalt aller Beteiligten war die erhebliche Anzahl von Einsätzen mit über 800 Einsatzstunden ehrenamtlich zu bewältigen.

 

Jugendwart Dominik Wied berichtete anschließend über die Tätigkeiten der Jugendgruppe, die sich im vergangenen Jahr zu insgesamt 37 Treffen zusammengefunden hatte. Neben Übungen mit Feuerwehrbezug konnten fünf Feuerwehrkameraden die Grundausbildung zur Feuerwehrfrau bzw. zum Feuerwehrmann erfolgreich abschließen. Zum bestandenen Wissenstest 2015 gratulierte Dominik Wied den Teilnehmern und überreichte die Urkunden und Anstecknadeln.

 

Vorstand Erlafrid Hiltl kündigte in seinen Ausführungen wieder die anstehenden Vereinstermine an. Zwecks Mitgliederwerbung nimmt die Feuerwehr Happing auch an der „Vereinsmeile“ der Happin-ger Ortsvereine im April teil. Diese Veranstaltung bietet neben dem Internet- und Facebookauftritt der Feuerwehr für interessierte Bürger wieder die Möglichkeit, sich über die vielfältigen Tätigkeiten der Feuerwehr zu informieren.

 

In ihren Grußworten dankte Frau Oberbürgermeisterin Bauer allen aktiven Feuerwehrleuten für die Einsatzbereitschaft bei den zahlreichen Einsätzen im vergangenen Jahr. In Bezug auf den Neubau eines Feuerwehr-hauses könnte sich möglicherweise eine Lösung in der Grundstücksfrage abzeichnen. Die Stadt Rosenheim ist sich der Dringlichkeit auch im Hinblick auf den baulichen Zustand des bestehenden Feuerwehrhauses sehr wohl bewusst.

 

Herr POK Opetnik bedankte sich im Namen der Polizeiinspektion Rosenheim für die wichtige Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Polizei. „Man kann sich auf die Feuerwehr verlassen ...“ so sein Resümee aus einer Vielzahl von gemeinsamen Einsätzen.

 

Stadtbrandrat Hans Meyrl dankte der Feuerwehr Happing ebenfalls für die gezeigte Einsatzbereit-schaft des vergangenen Jahres und das Engagement bei Übungen und Fortbildungen. Im Frühjahr 2016 wird die Ausbildung mit den neuen Digitalfunkgeräten beginnen. Im Sommer kann dann voraussichtlich der Probebetrieb starten.

 

Bei den anschließenden Ehrungen und Beförderungen wurden Benedikt Beer, Nadine Bergner, Marcel Emich und Markus Emich in den aktiven Feuerwehrdienst übernommen. Klaus Katzer und Philipp Tomiak wurden zum Oberfeuerwehrmann und Andreas Nitz zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Nach bestandenen Lehrgängen an der Feuerwehrschule in Geretsried wurden Christian Diepelt und Dominik Wied zum Löschmeister befördert. Als Gruppenführer der dritten Löschgruppe erhielt Roland Müller die Beförderung zum Oberlöschmeister. Für langjährige aktive Mitgliedschaft wurde Stefan Kaiser und Andreas Nitz geehrt.

 

Anbei der ausführliche Bericht des Kdt.

 

   Peter Diepelt                                                                                    

   Schriftführer                                                                                

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Happing